Europa in Sepia

Von Wojciech Tuleya

Vor ein paar Jahren zeigte mir mein Bekannter, ein Sammler von moderner Kunst und historischen Andenken, seine jüngste Trophäe – eine Sammlung alter Fotos, die er bei einem Antiquitätenhändler in Wien kaufte. Mit einer Lupe betrachteten wir sie während den nächsten Abenden. Wir scannten sie, um sie größtmöglich zu vergrößern und alle Details sehen zu können. Es war etwas spielerisches dabei, aber auch der Wunsch, hinter ein Rätsel zu kommen.

Bogna Gniazdowska
Bogna Gniazdowska Bogna Gniazdowska

Jeder, der Antonionis Blow-Up kennt, weiß, dass das scheinbar einfache Medium – die Fotografie – oft einen Doppelboden hat. Der nächste Schritt führte uns zu Bogna Gniazdowska, die für ihre Malerei alte Fotos benutzt. Bogna ist eine große Kennerin der Vergangenheit, die auf Sepia-Fotos verewigt wurde.

Bogna Gniazdowska

Und so entstand die Ausstellung Europa in Sepia, eine Reihe von Bildern, die Bogna Gniazdowska anhand der 1913 – 1915 von Jan Kotik, dem offiziellen Fotograf der Österreich-Ungarischen Armee, gemachten Fotos malte. Kotiks Optik versucht eine offizielle Distanz zu halten und ein objektives und strenges Bild des Streifzuges der k. u. k. - Armee durch den Balkan zu liefern. Aus den anonymen Schnappschüssen hebt Bogna einzelne Gestalten hervor, sie erkennt und betont ihre Charakterzüge und ergänzt die Bilder um das, was Kotik entging, oder ihm nicht in die Konvention der Dienstpflicht passte. Die Statik in Kotiks Fotos erinnert an August Sanders berühmte Fotoreihe Antlitz der Zeit.

Bogna Gniazdowska

Worauf beruhen Bognas Ergänzungen? Nun, bei Kotik bilden drei Krankenschwestern aus einem Lazarett ein erstarrtes Monolith. Bogna verleiht einer von ihnen plötzlich einen roten Faden, den sie um die Finger wickelt. Ein beunruhigendes, menschliches Element: ein Spiel einerseits, andererseits das bedrohliche Rot des Fadens und die Assoziation mit einer Blutspur, die dem Mädchen plötzlich zwischen den Fingern erscheint. Die Radiotelegraphisten aus den Fotos arbeiten konzentriert und angespannt, was man an ihren Gesichtern und ihrer Körperhaltung sieht. Bei Bogna sind sie eingeschlafen: ihre Augen sind zu, ihre Körper schlaff, als ob sie mit ihren Kopfhörern nicht dem stumpfen Piepen lauschen würden, sondern der süßen Stimme der heutigen Armee-Diva, Christina Aguilera.

Nutzt Bogna die Vergangenheit aus, oder schenkt sie ihr ein zweites Leben? Welches Verhältnis besteht zwischen den Welten von Gestern und von Heute? Bogna Gniazdowskas Kunst erweckt solche Fragen.



Ausgewählte Werke

    • Landscape with boat II
    • Landscape with boat II

      • Medium: Oil on Canvas
      • Size: 46 x 46 centimeters
      • Price: PLN 1600

    siehe bild kaufe bild

    • Aparats
    • Aparats

      • Medium: Oil on Canvas
      • Size: 120 x 90 centimeters
      • Price: PLN 7000

    siehe bild kaufe bild

alle bilder ansehen